Danke!

Die Mitzeichnungsfrist ist beendet. Wir danken allen, die uns unterstützt und bei unseren beiden Petitionen zur sofortigen und endgültigen Stilllegung der Atomanlagen unterschrieben haben.
Das ist der vorläufige Schlussstand: 58.484 Stimmen.
Bei der Online-Petition sind es 22.601 Mitzeichner_innen und bei der Listen-Petition konnten wir 35.883 Unterschriften einreichen.

Auch wenn der Petitionsausschuss in eigenwilliger Auslegung seiner Regeln die Zahlen nicht addiert, geben wir die Summe beider Anzahlen an.
Wir werden auch noch die voraussichtlich 1.747 weiteren Stimmen beim Petitionsausschuss einreichen, die uns auf dem Postweg nicht mehr rechtzeitig erreichten.
 
Die Unterstützung unserer Petitionen ist ein starkes Zeichen, dass wir uns nicht mit einem Aufschub des Atomausstiegs zufrieden geben. Niemand kann die Verantwortung tragen für den Weiterbetrieb der AKWs und der anderen Atomanlagen. Jeder Tag länger ist ein Tag zuviel.
 
Danke.
Für eine sofortige und endgültige Stilllegung aller Atomanlagen!

Linkliste Atomausstieg

Die südwestdeutschen Anti-Atom-Initiativen:
http://www.atomausstieg-sofort.de

Demos am 28. Mai 2011:
http://anti-atom-demo.de

Informationsnetzwerk gegen Atomenergie:
http://www.contratom.de

Atomausstieg Schweiz:
http://www.menschenstrom.ch

AKW-Blockaden vor Ende des Moratoriums:
http://www.schluss-endlich.de
http://www.block-brokdorf.org

Abschaltblockade Neckarwestheim August 2011:
http://www.abschaltblockade-neckarwestheim.org

IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges):
http://www.ippnw.de/atomenergie

BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland):
http://www.bund.net

Mitmachkampagne .ausgestrahlt:
http://www.ausgestrahlt.de

Stromwechsel:
http://atomausstieg-selber-machen.de

Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg:
http://www.bi-luechow-dannenberg.de

Atomkraftwerke sofort abschalten!

Das Bündnis "Sofort abschalten" – unsere Petition(en)

Im Bündnis "Sofort abschalten" haben sich die Initiator_innen zweier Petitionen an den Bundestag zusammengeschlossen. Unser gemeinsames Ziel: die sofortige und endgültige Abschaltung aller Atomkraftwerke in Deutschland und weiterer Atomanlagen. Wir nehmen Bundestag und Bundesregierung in die Pflicht, aktiv ein echtes Ende der Atomkraft umzusetzen. Dabei sehen wir die Petitionen als ein Instrument der Öffentlichkeitsbeteiligung und möchten eine öffentliche Anhörung durchsetzen. Wir wünschen uns, mit den Petitionen Anstöße zu einem viel breiteren Protest beizutragen, der eines deutlich macht: Die Risiken der Atomkraft erlauben keine Kompromisse.
Deshalb beteiligen wir uns auch an vielen anderen Antiatom-Protesten (z.B. an den Großkundgebungen am 25.04. zum Tschernobyl-Jahrestag und am Kampf gegen Atomtransporte und gegen die konzeptlose und unredliche Atommüllpolitik (Gorleben , Schacht Konrad, Lubmin, Ahaus und anderswo)!

Der Zeitplan

Unsere eine Petition (von Andreas Kemper) wurde vom Petitionsausschuss als "Hauptpetition" angenommen. Diese kann online durch Mitzeichnung unterstützt werden, spätestens bis zum 04.05.2011. Am Stichtag 13. April bezüglich der Chance einer öffentlichen Anhörung haben wir die dafür nötige Zahl von 50.000 Unterschriften allein für diese Petition leider nicht erreicht.
Unsere andere Petition (von Franziska Heine und den Südwestdeutschen Anti-Atom-Initiativen) kann nur auf Papierlisten unterzeichnet werden. Diese Listen könnt Ihr hier herunterladen und ausdrucken, Unterschriften sammeln und die Listen rasch einschicken. Je früher, desto besser. Auch hier haben wir leider zum Stichtag 13. April nicht die 50.000 Unterschriften geschafft. Wir sammeln weiter, aller spätester Eingang bei uns ist dann der 4. Mai.
Es ist möglich und von uns dringend gewünscht, beide Petitionen zu unterzeichnen!

Unsere Wette - Update

Wir hatten einen Wetteinsatz geboten für den Fall, dass bereits am 1. April 50.000 Online-Stimmen zusammen sind. Leider haben wir die Wette "gewonnen", denn trotz großem Engagement Vieler (Danke z.B. an Spreeblick , Annalist , Anti-Atom-Piraten und viele andere Blogger_innen, Twitterist_innen und Webseiten) lag der Zwischenstand erst bei 13231 Stimmen. Es gibt noch einiges zu tun...

Spenden!

Politisches Engagement kostet Geld. Unterstützt unsere Arbeit mit einer Spende auf das
Konto Nr. 60 20 26 75 01
Süd-Westdeutsche Anti-Atom-Initiativen
Verwendungszweck: „Petition“
GLS-Bank, BLZ 430 609 67

 

Was könnt Ihr tun?

  1. Jetzt mitzeichnen!
    Zeichnet die Petition "Sofortiger Ausstieg aus der Atomenergie" online mit.
  2. Spread the word!
    Tragt unsere Webadresse http://sofort-abschalten.de weiter, macht Werbung für die Idee – bei Demos, auf Mahnwachen, Vorbereitungstreffen, bei Facebook, Twitter, in der Kneipe, …
  3. Spenden!
    Das Spendenkonto findet sich auf dieser Seite.
  4. Auf dem Laufenden bleiben!
    Registriert Euch hier auf der Kampagnenwebsite, um unseren Newsletter und aktuelle Infos zu erhalten.
  5. Selbst in die Hand nehmen!
    Unterstützt die Kampagne direkt durch Eure WoManPower, Ideen, Kontakte. Wir freuen uns über MitstreiterInnen; meldet Euch einfach bei info@sofort-abschalten.de.

Während im Hinblick auf Japan derzeit nicht viel mehr möglich ist als ein gemeinsames Hoffen, dass zumindest die allerschlimmsten Szenarien für die dort lebenden Menschen ausbleiben, haben wir es hier in Deutschland in der Hand, diesem Spuk ein Ende zu bereiten!

Am effektivsten ist unser gemeinsamer Protest und Widerstand auf der Straße!
Wir müssen aber auch Druck auf allen Ebenen machen:
Wechselt Euren Stromanbieter (Infos hier). Und macht auch unsere ePetition zu einem deutlichen Zeichen, dass AKWs sofort abgeschaltet werden müssen!

Antworten auf häufige Fragen - hier klicken